Suche

Ersatzwahl RPK

von Walter Bloesch, Präsident

Eugen Hägi, amtierendes Mitglied der Rechnungsprüfungskommission (RPK) Eglisau, wurde mit Beschluss des Bezirksrats vom 16. November 2016 als Bezirksrat gewählt. Als Bezirksrat ist ein Verbleib in der RPK nicht zulässig. Der Gemeinderat Eglisau hat deshalb eine Ersatzwahl angeordnet.

Wir freuen uns, unser Mitglied Daniel Broglie als Kandidaten vorzustellen.

Daniel Broglie

Daniel Broglie, 43-jährig, ist verheiratet, hat drei Kinder im Alter von 4, 10 und 13 Jahren und wohnt seit ca. 10 Jahren in Eglisau. Daniel Broglie arbeitet seit 10 Jahren bei der Chromos AG und ist seit 2010 deren Geschäftsführer.

Abstimmung vom 27. November 2016

von Jolanda Helfenstein

Die Parolen der FDP Eglisau:

Eidgenössische Abstimmung

  • Eidgenössische Abstimmung NEIN zur Volksinitiative «Für den geordneten Ausstieg aus der Atomenergie (Atomausstiegsinitiative)»

Kantonale Abstimmung

  • Kantonale Abstimmung NEIN zum Planungs- und Baugesetz (Änderung vom 29. Februar 2016; Umsetzung der Kulturlandinitiative)

  • Kantonale Abstimmung NEIN zur kantonalen Volksinitiative "Schutz der Ehe"

Weitere Informationen

Abstimmung vom 25. September 2016 (2)

von Jolanda Helfenstein

Die Parolen der FDP Eglisau zur Abstimmung vom 25. September 2016:

Eidgenössische Abstimmung

  • Eidgenössische Abstimmung NEIN zur Volksinitiative "Für eine nachhaltige und ressourceneffiziente Wirtschaft (Grüne Wirtschaft)"
    Argumentarium
  • Eidgenössische Abstimmung NEIN zur Volksinitiative "AHVplus: Für eine starke AHV"
    Argumentarium
  • Eidgenössische Abstimmung JA zum Bundesgesetz über den Nachrichtendienst (Nachrichtendienstgesetz, NDG)
    Argumentarium

Kantonale Abstimmung

  • Kantonale Abstimmung NEIN zur kantonalen Volksinitiative "Bezahlbare Kinderbetreuung für alle"
    Argumentarium

Weitere Informationen

JA zu einer schonenden Fortpflanzungsmedizin

von Nadja Galliker

Das Selbstbestimmungsrecht ist für mich als Ärztin oberstes Gebot für jegliche Behandlungen am Patienten. Mit dem Gesetz zur "schonenden Fortpflanzungsmedizin" wird den betroffenen Paaren eine weiteres Recht zu mehr Selbstbestimmung zugesprochen. Zudem kann durch eine genetische Abklärung bei Wunsch des Paares unnötige Eingriffe und Leiden verringert werden.

Sicherlich ist es wichtig, dass in diesem Bereich klare Rahmenbedingungen herrschen. Mit diesem Gesetz und den bereits bestehenden Rahmenbedingungen sind diese meiner Meinung nach mehr als erfüllt. Darum sage ich klar JA.

am 5. Juni 2016 - JA zur PID

Prof. Dr. Bruno Imthurn: PID - die schonendste Form der pränatalen Diagnostik 

Abstimmung vom 5. Juni 2016

von Jolanda Helfenstein

Die Parolen der FDP Eglisau zur Abstimmung vom 5. Juni 2016:

Eidgenössische Abstimmung

  • Eidgenössische Abstimmung NEIN zur Volksinitiative "Pro Service Public"
    Argumentarium

  • Eidgenössische Abstimmung NEIN zur Volksinitiative "Für ein bedingungsloses Grundeinkommen"
    Argumentarium

  • Eidgenössische Abstimmung NEIN zur Volksinitiative "Für eine faire Verkehrsfinanzierung"
    Argumentarium
  • Eidgenössische Abstimmung JA zum "Fortpflanzungsmedizingesetz (FMedG)"
    Argumentarium

  • Eidgenössische Abstimmung JA zur "Änderung des Asylgesetzes (AsylG)"
    Argumentarium

Kantonale Abstimmung

  • Kantonale Abstimmung JA zum "Gesetz über die Gerichts- und Behördenorganisation im Zivil- und Strafprozess"
    Argumentarium

Weitere Informationen