FDP.Die Liberalen
Eglisau
Ortspartei Eglisau
13.02.2019

Social-Media-Schulung bei der FDP Eglisau

WhatsApp, Facebook, Instagram und Co.. Die vielen Möglichkeiten mit Social Media interessierte Gruppierungen für seine Anliegen zu gewinnen sind vielfältig. Richtig eingesetzt sind sie speziell auch im Wahlkampf und in der Mobilisierung Gold wert, wie Philipp Alex Gehrig, Kantonsratskandidat und digitaler Wahlkampfleiter für den Bezirk Bülach in seinen interessanten Ausführungen schildert.

Am 13. Februar trafen sich die Mitglieder der FDP Eglisau zum monatlichen Parteihöck im Mittagstischraum der Schule Eglisau im Städtli. Mit dabei war der Klotener Kantonsratskandidat und Digital-Wahlkampfleiter der Bezirkspartei, der jungfreisinnige Philipp Alex Gehrig. Er stellte sich als Kandidat vor und referierte zum Thema „Social Media“. Dabei erklärte er, wie Ortsparteien und Kandidaten die sozialen Medien verwenden können, um ihre Wahlchancen zu stärken und mit ihren Wählern im Kontakt zu bleiben. Dabei hielt er fest, dass die FDP Eglisau unter den Ortsparteien als Vorzeigebeispiel gelte, was den Umgang mit den sozialen Medien angeht. Durch die regelmässige Bewirtschaftung der Seite werden neue „Likes“ generiert und Abonnenten gewonnen. Ausserdem wissen die Abonnenten der Seite so immer, was in der (freisinnigen) politischen Landschaft in Eglisau geschieht. Wie Philipp Gehrig auch erklärte, bedarf es auch regelmässiger Social-Media-Beiträge ausserhalb des Wahlkampfes. Nur so bleibt der Kontakt mit den Wählern bestehen.

Das Potenzial von Plattformen wie Facebook und Instagram sollte in der heutigen Zeit nicht vernachlässigt werden. Vor allem junge Kandidaten nutzen diese Kanäle häufig und nicht selten mit Erfolg. In Kombination mit bewährten Methoden (Standaktionen, Flyer, Plakate) kann dies ein Vorteil sein. Denn: „Auf den Mix kommt es an“.

Die Ortspartei Eglisau dankt Philipp für seine Zeit und spannenden Erläuterungen und wünscht ihm bei den Wahlen vom 24. März viel Erfolg!

 

Sandrine Haas